Infos

GRIPS Werke e.V.​ 

Der Verein GRIPS Werke und das GRIPS Theater in Berlin beschäftigen sich schon lange mit dem Thema „Kinder und ihre Rechte“.

In vergangenen Projekten wurden zum Beispiel Kinderrechte im Theater gestärkt, ein KinderTheaterGesetz erlassen und ein KinderTheaterBeirat gegründet.

Mit dem Projekt KinderTheaterGesellschaft gehen wir nun von der Theaterbühne in die Stadt. Kinder von 9 – 13 Jahren gründen 5 KiezGruppen, in Hellersdorf, Marzahn, Mitte, Neukölln und Spandau.

In den KiezGruppen erforschen sie ihre Umgebung und finden heraus, ob die Kinderrechte dort umgesetzt werden und was sie tun können, wenn das nicht der Fall ist.

An wen können sich Kinder wenden?
Welche Mitbestimmungsmöglichkeiten gibt es für Kinder in der Stadt?

Aus ihren Ergebnissen machen sie  eine Theateraufführungen und Kunstaktionen.

In den Herbstferien 2020 treffen sich alle KiezGruppen bei der KinderTheaterKonferenz im GRIPS Theater. Diese bietet die Gelegenheit zum Austausch und Kennenlernen der Kinder aus den verschiedenen Stadtteilen. Der Blick über den eigenen Stadtteil hinaus öffnet die Möglichkeit für Solidarität. KinderTheaterKonferenz I – Gemeinsam sind wir stark!

Bis zum Sommer 2022 finden weitere Gruppentreffen, Theater- und Medien-Workshops in verschieden Formaten und eine weitere KinderTheaterKonferenz statt. Das Projekt setzt auf langfristige Kooperationen der teilnehmenden Einrichtungen der Kinder- und Jugendarbeit.

Diese Homepage dokumentiert und begleitet das Projekt, hier kommen die teilnehmenden Kinder zu Wort. Videos und Fotos formen einen Leitfaden von Kindern für Kinder, der zeigt, wie sie konkret in ihrem Lebensalltag Kinderrechte einfordern können.

Wonach möchtest du suchen?